Internationales Pfingstturnier 2018 in Oberasbach

Nach zwei  Jahren wurden die Nachwuchskicker des SV Fortuna wieder zum Internationalen Pfingstturnier des TSV Altenberg eingeladen. Die D-Jugend und zwei Mannschaften der E-Jugend nahmen die Herausforderung an und werden unsren Verein in Oberasbach würdig vertreten. Unserer Vertretern aus Niederwürschnitz werden von Freitag (18.5.) bis Montag (21.5.) jede Menge Aktivitäten rund um den Fußball geboten.

Nähere Infos gibts unter https://www.event-tsv-altenberg.de/

Internationales Pfingstturnier 2016 in Oberasbach

Nach zwei Jahren warten war es nun wieder soweit, die Nachwuchskicker des SV Fortuna folgten der Einladung zum Internationalen Pfingstturnier des TSV Altenberg unserer Partnerstadt Oberasbach. Mit den E- und D-Junioren starteten dieses Jahr gleich zwei Mannschaften erstmals beim Turnier. Am Freitag Nachmittag ging es mit dem Bus Richtung Oberasbach los.

Auf der Fahrt probten die größeren Kicker der D Jugend schon mal diverse Schlachtrufe, von denen sich auch die kleineren Kicker der E-Junioren anstecken liesen und mit einstimmten. So wurde es auf der Fahrt nicht langweilig. Angekommen in Oberasbach wurde erst einmal das Gepäck in der Turnhalle verstaut, welche als Übernachtungslager dienen sollte. Weiter ging es dann Richtung Sportgelände wo die Turniere stattfanden. Hier gab es nach einer Besichtigung der Anlagen erst einmal Abendessen. Anschließend ging es wieder zurück zur Halle, wo das Nachtlager fürs Wochenende neben den Sportfreunden aus Tschechien, Polen und Frankreich aufgebaut wurde.

 

Am Samstag Vormittag startete nach der Eröffnung durch den Vorsitzenden des TSV Altenberg das Turnier und es wurde ernst. Für beide Mannschaften war der erste Gegner das Team des französischen Gastes aus L'Aurence Glane Developpement. Wärend die E-Jugend ihr Spiel mit 1:0 gewinnen konnte, verloren die größeren ihres mit 3:0. Dies war richtungsweisend für den Turniersamstag. Während die kleinen durch den guten Start ins Turnier, mit einem Sieg (2:1) über ASV Veitsbronn E2, mit einem 3:3 gegen die E2 von Altenberg und einer Niederlage gegen Zirndorf 2 (2:0) am Ende den 2. Platz der Vorrunde belegten, konnten die D-Jungs nicht wirklich überzeugen. Sie unterlagen gegen DJK Eibach (1:5) und TSV Ammerndorf (4:0). Neu war für die Jungs auch, dass sie mit ungewohntem Abseits spielen mussten. Aber auch die oft zu geringe Laufbereitschaft und unnötige Abspielfehler brachten sie um einen Erfolg. Am Ende stand Platz 4 in der Vorrunde zu Papier. In der Zwischenrunde gelang trotz Steigerung der Leistung gegen den FSV Stadeln (0:4) leider wieder kein Punktgewinn. So beendete man den Turniertag mit einem unguten Gefühl. Doch spätestens nach dem gemeinsamen Abendbrot und dem anschließenden Spaziergang zur Eisdiele war die Laune wieder besser, und der Abend wurde bei Spaß und Spiel ausklingen gelassen.

 

Am Sonntag startete das Turnier bereits schon um 9:00 Uhr mit der Begegnung der D-Jugend gegen Zirndorf 2. Neuer Tag und neues Glück lautete die Devise, und die Jungs aggierten auch wesentlich frischer. Doch nach einem frühen Gegentor rannten die Jungs unermüdlich dem Rückstand hinterher und konnten den Ball nicht im gegnerischen Kasten unterbringen. So gelang dem Gegner noch kurz vor Schluss noch das 2:0. Der dritte Gegner der Zwischenrunde war der ältere Jahrgang des TSV Zirndorf 1. Die Jungs wollten noch einmal alles geben um mit einem Punktgewinn die Zwischenrunde abzuschliesen. In einem spannenden Spiel auf Augenhöhe schenkte man sich nichts, nur der Ball wollte einfach nicht über die Linie. So stand am Ende ein 0:0 auf der Anzeige, worüber sich die Jungs richtig freuten.

 

Bei der E-Jugend lief es nicht ganz so gut am Sonntag in der Zwischenrunde.

Mit zwei Niederlagen gegen Altenberg 1 (2:1) und dem TSV Cadolzburg (5:1) konnte leider nicht an die guten Leistungen des Vortages angeknüpft werden. Dennoch kämpften die Jungs tapfer gegen die teils zwei Köpfe größeren Gegner. Mit dem Spiel um Platz 7 oder 8 von 20 Mannschaften, hatten sich die kleinen Fortunen schon ein super Ergebnis erspielt. Nun galt es dieses zu vergolden. Nach der regulären Spielzeit stand ein Unentschieden zu Buche und es musste mit einem 9m-Schießen der Sieger ermittelt werden. Hier konnte nach starker Torwartleistung und gemeinschftlichen Bangen mit den großen Fortunen, ein verdienter Sieg ausgelassen bejubelt werden.

 

Bei den Großen waren die Altenberger Mädels die Gegner des letzten Spieles. Hier wollte man unbedingt den Platz als Sieger verlassen. Sie begannen konzentriert aber der Ball wollte wieder nicht über die Torlinie rollen. Doch dann gelang unseren Jungs das ersehnte Tor, und von da ab spielten sie wie befreit von einer tonnenschweren Last auf. Spielzüge gelangen, der Torabschluß saß und die lange vermisste Spielfreude entlud sich in drei weiteren Toren.

Im Anschluß an das spannende Finale der D-Jugend von MGSK Olawa (Polen) und FC ASCO (Frankreich) welches das polnische Team gewann, fand die Siegerehrung für die Turniere statt.

 

Am Abend gab es ein buntes Programm für die Kinder, Betreuer und mitgereisten Eltern in der Turnhalle des Hans-Reif-Sportzentrums. Bei kurzweiligem Programm und dem Buffet verging die Zeit leider zu schnell. Die Kinder spielten auf dem Bolzplatz neben der Turnhalle ein internationales Flutlichtspiel mit geschätzten 50 gegen 50 Mann aus allen internationalen Mannschaften. Es war ein munteres Treiben, bei dem es keines Schiedsrichters bedurfte. Der hätte wohl auch keinen Platz mehr auf dem Feld gehabt.

Auch der schönste Tag geht jedoch einmal zu Ende, und so ging es spät am Abend wieder Richtung unseres Nachtquartieres, wo alle ihr Nachtlager bezogen und den Tag noch einmal reveu passieren ließen.

 

Am Morgen ging es dann nach einem gemeinschaftlichem Frühstück wieder Richtung Heimat.

Auf der Fahrt machten sich die langen Nächte bemerkbar, die Kinder waren auffällig leise :).

Man kann abschliesend sagen, es war ein wunderschönes, sportlich leider nicht immer erfolgreiches Wochenende. Aber auch ein Wochenende an dem die Kinder den Betreuern gezeigt haben, das es keine Altersunterschiede zwischen beiden Mannschaften gab. Mit welcher Euphorie sich beide Mannschaften in den Spielen gegenseitig lautstark unterstützt, aufgemuntert und beglückwünscht haben, das war schon ganz großer Sport. Auch neben dem sportlichen Geschehen war es ein super Miteinander beider Mannschaften, welches durch den Altersunterschied nicht zu erwarten war.

 

Nun möchten wir noch Danke sagen, bei all denen, die dieses Wochenende erst so unvergesslich gemacht haben.

Danke an die Gemeinde und Verein, welche den fahrbaren Untersatz großzügig gesponsert haben, und uns damit entspannt zum Turnier und wieder Heim gebracht haben.

 

Danke auch an die Gastgeber vom TSV Altenberg, welche das Motto des Turniers „ Zu Gast bei Freunden“ zum Programm gemacht haben. Wir haben uns rundum umsorgt und wie Zuhause gefühlt. Danke auch an die „Turnhallen Gasteltern“ welche sich um das leibliche Wohl zum Frühstück und sonstige Problemchen die aufgetreten sind, liebevoll gekümmert haben.

Ihr wart Spitze !!!.

 

Nun bleibt nur noch die Vorfreude in zwei Jahren, auf ein Internationales Pfingstturnier 2018, bei dem der SV Fortuna mit großer Sicherheit wieder vertreten sein wird und sich genauso super präsentiert wie dieses Jahr, wie es sich halt für echte Würschnitzer gehört :) .

 

 

Termine :

    Gemeinde Niederwürschnitz

Homepage der Gemeinde
Homepage der Gemeinde
SV Fortuna erhält Sportplakette des Bundespräsidenten
SV Fortuna erhält Sportplakette des Bundespräsidenten

Sponsoren