Vereinsmeier in Gold

 

Niederwürschnitzer freut sich über "Vereinsmeier in Gold"

 

Fußballtrainer Peter Kotzur vom SV Fortuna für ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet.

 

Ausgezeichnet: Jugendleiter und Trainer Peter Kotzur aus Niederwürschnitz.

Foto: Tannert

Text: Werner Richter

Niederwürschnitz. Ehrenamtliche Arbeit wurde zur Eröffnung des größten Volks- und Vereinsfestes in Sachsen in Oelsnitz gewürdigt. Stellvertretend für viele standen drei "gute Seelen" der sächsischen Vereinslandschaft im Rampenlicht der Radio-RSA-Bühne: neben Irene Mamsch aus Torgau und Silke Neumann aus Plauen auch Peter Kotzur aus Niederwürschnitz. Als Anerkennung ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit erhielten sie von Ministerpräsident Stanislaw Tillich die Auszeichnung "Vereinsmeier in Gold", verbunden mit einer Dankeschön-Prämie in Höhe von 1000 Euro.

Peter Kotzur gehört seit vielen Jahren dem SV Fortuna Niederwürschnitz an. Mit Hingabe trainiert er die zweite Männermannschaft und die Kleinsten im Verein, die F-Jugend. Neben der Trainingsarbeit leitet der 38-jährige zweifache Familienvater die Abteilung Fußball und ist stellvertretender Vereinsvorsitzender. Ohne ihn, darüber ist man sich beim SV Fortuna einig, würde es kein so tolles Miteinander geben. So wundert es nicht, dass zu seiner Ehrung viele Vereinsmitglieder anwesend waren und mit Beifall nicht geizten.

Laut RSA-Pressesprecher Nico Nickel waren von den Hörern seit Anfang August 1000 Vorschläge für den Vereinsmeier eingegangen.

Termine :

    Gemeinde Niederwürschnitz

Homepage der Gemeinde
Homepage der Gemeinde
SV Fortuna erhält Sportplakette des Bundespräsidenten
SV Fortuna erhält Sportplakette des Bundespräsidenten

Sponsoren

SPEEDCOUNTER.NET - Kostenloser Counter!